Keratograph

Zu Anfang einer jeden Anpassung machen wir uns zunächst einen Eindruck, wie Ihre Hornhaut geformt ist. Hierzu benutzen wir einen sogenannten Keratographen. Das ist ein Gerät, welches mit über 10.000 Messpunkten ein Profil Ihrer Hornhaut erstellt. Das Ergebnis, welches wir danach in der Hand haben, kann man sich als Landkarte von Ihrer Hornhaut vorstellen. Mit allen Höhen und Tiefen, mit allen Dellen und Beulen. Diese Auswertung ist besonders wichtig für die spätere Auswahl der Kontaktlinse, weil sich die Innenseite der Linse möglichst genau an die Form der Hornhaut anpassen soll. Je besser sie sich anpasst, desto angenehmer ist der spätere Sitz und der Tragekomfort.

Fuhlendorf Optik Keterograph

Zunächst plaziert sich der Kunde vor dieser „komischen Glocke“. Die Messung ist natürlich vollkommen schmerzfrei, weil Ihre Hornhaut überhaupt nicht berührt wird. Die Bilder und Erkenntnisse, die wir aus dieser Messung erhalten, werden auf einem zentralen Server gespeichert. So haben wir nachher die Möglichkeit, alle Daten in jedem Anpassraum wieder zur Verfügung zu haben.

Fuhlendorf Optik Keterograph

Hier noch einmal ein Bild unmittelbar bei der Aufnahme. Das Abbild dieser Ringe wird auf die Hornhaut projeziert.

Fuhlendorf Optik Keterograph

Auf diesem Foto sehen Sie die Abbildung, die von dem Computer nachher berechnet werden. In diesem ganz speziellen Fall kann der aufmerksame Beobachter erkennen, dass die Ringe ziemlich „eierig“ aussehen. Normalerweise sollten sie zentrisch abgebildet werden.  In diesem Fall sehen sie eine Hornhaut eines Kunden, der unter einem Keratokonus leidet. So bezeichnet man die krankhafte Vorwölbung im Zentrum der Hornhaut – sie ähnelt einem Konus!

Fuhlendorf Optik Keterograph

Wenn der Computer die Messpunkte ausgewertet hat, erstellt er die berühmte „Landkarte“. Das kann man sich so vorstellen:

Wo es blau ist, da ist die Nordsee. Wo es grün ist, da ist die Marsch, bei gelb geht es in die Geest, u.s.w.. In diesem Fall haben wir eine sehr schön gleichmäßig geformte Hornhaut, fast ohne Verkrümmung. Die Radien der Hornhaut werden bis auf den Hunderstel Millimeter genau gemessen. Also die kleinen Zahlen auf dem Bild bedeuten zum Beispiel 7,42 mm Hornhautradius.

Fuhlendorf Optik Keterograph

Zum Vergleich mal eine „Landkarte“ eines Auges mit starker Hornhautverkrümmung.

Fuhlendorf Optik Keterograph

Dieses Auge hat uns viel „Schweiß“ (Wissen) gekostet. Der Kunde kann aber mit einer Spezialanfertigung jetzt wunderbar die Linsen den ganzen Tag tragen. Nebenbei: Mit einem Brillenglas kann man solche Fälle nicht mehr ordentlich versorgen.

Fuhlendorf Optik Keterograph

So sieht eine Topographie des Auges aus, nachdem es mit einem Laser „korrigiert“worden ist.

P.S.: Für weitergehende Informationen zum Thema Hornhautlasern stehen wir gerne zur Verfügung. Hier schon mal vorab ein paar interessante Websites

http://www.operationauge.de/bilder.html

http://www.operationauge.de/bilder-2.html

Fuhelndorf Optik Keterograph

Abschließend erkären Ihnen unsere Spezialisten die wesentlichen Zusammenhänge. Jetzt können Sie viel besser verstehen, weshalb bei bestimmten Augenformen nur spezielle Linsentypen in Frage kommen.

Denn Sie wollen doch bestimmt wissen, was mit Ihrem Auge geschieht. Sie sollen immer über jeden einzelnen Schritt informiert sein. Nur so können Sie nachvollziehen, wie wichtig bestimmte Maßnahmen für Ihre Augen sind. Schließlich sind Sie ja bei Fuhlendorf…alles klar!

Auftragsverwaltung:


Wann ist mein Brillenauftrag fertig?

Auftragsstatus

Kontakt:


Fuhlendorf Optik und Akustik GmbH
Feldschmiede 7
25524 Itzehoe
Deutschland

Tel. Optik: +49 4821-62005
Tel. Akustik: +49 4821-62006
Fax: +49 4821-2767
E-Mail: frithjof@fuhlendorf.info